ESCORT-SERVICE Freiburg

seit 1991

Ihr Escort-Service für inspirierende Stunden in Freiburg
escort line
Home | Sex-Story | City-Info | Escort Lady werden ;
escort line
» Treten Sie ein «



[ Background Erotik-Story ]
Escort Freiburg ist ein Service von Escort-Rendevous.com, einem Premium Escort-Service mit Escort Ladies auch in diesen Städten :
 • 

Mannheim

 • 

Karlsruhe

 • 

Heidelberg

 • 

Offenburg

 • 

Freiburg

 • 

Lörach

 • 

Stuttgart

 • 

Ulm

 • 

Augsburg

 • 

Nürnberg

 • 

München

Escort Freiburg würde sich freuen auch Sie mit einer unserer inspirierenden Escort Ladies zu begeistern um auch mit Ihnen einen neuen Freund des Hauses zu gewinnen.

Freiburg City-Info

Escort Freiburg freut es, sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Wir von Escort Freiburg möchten das sie unseren Service kennenlernen und sinnliche Momente in der Metropole Freiburg geniessen. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt um den Aufenthalt in Freiburg für sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

Freiburg Historisches

Freiburg, als sonnigste und südlichste Großstadt Deutschlands bekannt, hat nicht nur durch seine Nähe zu Frankreich und der Schweiz einen außergewöhnlichen Reiz, auch das kulturelle Leben dieser wunderschönen Stadt mit ihren Bächle und Gässle hat seinen Charme. Doch Freiburg sollte man nicht allein erkunden, zu groß ist die Gefahr, dass man in eines der Bächle tritt und wie die Freiburger sagen 'wieder kommen muss'. Doch wenn Sie die Begleitung einer exklusiven, privaten Escortlady bei Ihren Streifzügen durch Freiburg erst einmal genossen haben und Ihre gemeinsamen Stunden Ihren Höhepunkt in einem erotischen Abenteuer finden, ist die Gefahr 'Wiederholungstäter' in Freiburg zu werden schon außergewöhnlich hoch.
Gönnen Sie sich diesen Genuss der besonderen Art, ein unvergessliches Rendezvous der Sinne mit einer Escortdame Ihrer Wahl erwartet Sie. Wir sichern Ihnen absolute Seriosität und Diskretion zu und sind bemüht, all Ihre Wünsche zu erfüllen.
(

für mehr siehe hier ...

)

Freiburg Sehenswertes

Freiburger Münster

: Das Freiburger Münster ist eine beeindruckend im überwiegend gothischen Stil gebaute Kirche. Tolle Fenster und ein Turm der zum Rundblick über das schöne Freiburg einlädt.

Münsterplatz

: Der tägliche Markt auf dem Freiburger Münsterplatz ist wirklich etwas ganz besonderes. Er bietet wirklich alles, was man sich vorstellen kann.

Augustinermuseum

: Das sehr zentral gelegene Museum überzeugt mit seinen attraktiven Sonderausstellungen, architektonisch ist es eine sehenswerte Besonderheit..

Schlossberg

: Vom Freiburger Schlossberg genießt man eine fantastischen Aussichten auf die Stadt und das Rheintal, hier finden Sie die Spuren einer bewegten Geschichte und auch eine ausgezeichneten Gastronomie zum Wandern, Entdecken und Verweilen.

Historisches Kaufhaus

:ist eines der sehenswertesten Gebäude auf dem Münsterplatz. Es stammt aus dem Jahr 1532 und diente auswärtigen Kaufleuten als Verkaufshalle. Der 'Kaisersaal' im Obergeschoß wird heutzutage von der Stadt bei festlichen Anlässen genutzt.
(

für mehr siehe hier ...

)

Freiburg Kulinarisches

Wolfshöhle

: einfach alles perfek hergestellt und zuvorkommend serviert - in diesem Haus stimmt wirklich alles - darum auch die Preise gerechtfertigt.
Kreuzblume Restaurant : Sehr gute Küche, perfekter Service, gutes Preis-Leistungsverhältnis, auch eine sehr schöne Weinkarte, echt eine Empfehlung.

Dattler Schlossbergrestaurant

: Das Abendessen ließ keine Wünsche offen, die Küche bereitete vorzügliche und perfekt zubereitete Gerichte. Sehr enpfehlenswert! Wir kommen bestimmt wieder!

cum laude

: gute Beratung, sehr bemühter und freundlicher Service, insbesondere aber sehr gekonnte, gute Zubereitung mit frischen Zutaten.

Markthalle - Fressgasse

: Super Stimmung, Gerichte aus verschiedensten Ländern, alles von Arabisch über Chinesisch bis frischer Fisch, wirklich etwas für jeden dabei.
(

für mehr siehe hier ...

)

Freiburg Hotelempfehlungen

Colombi Hotel

: Rotteckring 16, 79098 Freiburg im Breisgau 049 761 21060 **** 8.8 - excellent.

Novotel Freiburg am Konzerthaus

: Konrad Adenauer Platz 2, 79098 Freiburg im Breisgau 049 761 38890 **** 9 very good

Mercure Panorama Freiburg

: Wintererstraße 89, 79104 Freiburg im Breisgau 049 761 51030 **** 8,7 excellent

Designhotel am Stadtgarten

: Karlstraße 12, 79104 Freiburg im Breisgau 049 761 2829002 8.0 **** very good

Dorint An den Thermen

: Lindenplatz 12, 77652 Offenburg, Tel.: +49 761 4908-0 **** 8.2 very good Good

Stadt Freiburg

: Breisacher Str. 84, 79110 Freiburg im Breisgau +49 761 89680 **** 8.1 very good
(

für mehr siehe hier ...

)
 
escort line

von Schülerin verführt

Charming Private Escorts

Private Escorts

Es gibt Tage, an denen Ronja mich schier um den Verstand bringt. Der unschuldige, fast schüchterne Gesichtsausdruck, mit dem die gerade einmal neunzehnjährige Abiturientin jeden meiner Schritte, mit denen ich das Klassenzimmer geradezu abmesse, begleitet, während ich versuche, der Klasse genetische Zusammenhänge so anschaulich wie nur möglich nahe zu bringen, steht im krassen Gegensatz zu dem überaus provokanten Kleidungsstil, mit dem sie immer wieder meine Augen erfreut. Private Escorts sind die perfekten Liebesdienerinnen. Sie garantieren ein Rendevous der Spitzenklasse Ihre Röcke sind mit Sicherheit die kürzesten der ganzen Schule, ihre schwarzen Nylons und geradezu herausfordernd hohen High Heels lassen ihre sowieso schon verboten langen Beine in geradezu schwindelerregende Längen wachsen und nicht selten frage ich mich, ob es wohl Halterlose sind oder von sündigen, verführerischen Strapsen getragene Strümpfe, die dermaßen meine Phantasie anregen, nur eines ist mit klar, Private Escorts sind gekonnte Verführerinnen, ein Rendevous wird hier zu einem Erlebnis Strumpfhosen würde diese Traumfrau, deren Anblick in der ersten Sitzreihe immer wieder meine Gedanken durcheinander wirbelt, niemals tragen.

Escort-Ladies

Nicht selten muss ich mich, wenn Ronjas Äußeres meine Sinne wieder einmal bis zum Bersten erregt und mein Blut bis weit über den Siedepunkt erhitzt, hinter mein Pult flüchten, um nicht durch eine weithin sichtbare Reaktion in meiner Hose das zu verraten, war Ronjas Anblick mit meinem verwirrten Gefühlsleben anstellt und für Gesprächsstoff nicht nur auf dem Schulhof sondern mit absoluter Bestimmtheit auch im Internet sorgen würde. Sie wird eine der phantastischen Escort-Ladies sein Wie so oft rettete ich mich an solchen Tagen, an denen meine Phantasien, die Ronjas Anblick bei mir anregt, wieder überzukochen drohen, in meinen geliebten Club um mich von den dortigen Mädchen auf andere Gedanken bringen zu lassen und die Welt, die ich hinter den schützenden Mauern des eher unscheinbar anmutenden Hauses im Industriegebiet zurücklasse, zu vergessen und mir das holen, was ich mir von meiner geradezu verboten schönen Schülerin selbst in meinen kühnsten Träumen nicht einmal auszumalen wage. Escort-Ladies sind inzwischen ein fester Begriff im Paysex. Sie versprechen ein wirkliches Rendevous der Sinne “Wir haben Zuwachs bekommen”, lächelte mich Renate, die Empfangsdame des Clubs, die mich als Stammgast natürlich kennt, mit wissendem Blick an, als ich meinen Eintritt zahlte und Handtuch und Badelatschen in Empfang nahm, “du wirst angenehm überrascht sein”. Gespannt ging ich unter die Dusche, ehre ich mich in das übliche Cluboutfit, das eigentlich nur aus einem umgebundenen Handtuch besteht, kleidete und den Hauptraum des Etablissements betrat. Das übliche Wuseln der Mädchen, ihr Werben um einen Zimmergang und das Umgarnen der Stammgäste empfing mich wie eine andere, mir lieb gewordene Welt; wie üblich wollte ich mich aber so früh noch nicht entscheiden, auf welche der bezaubernden Grazien meine Wahl fällt, sondern erst einmal gemütlich einen Drink an der Bar genießen.. Escort-Ladies sind Verführung pur. Ein Rendevous im Sinn des Wortes wird hier garantiert Das neue Mädchen, das mir von der Empfangsdame so warm ans Herz gelegt worden war, schien wie so oft bei Neuzugängen, dauergebucht zu sein, ich bekam sie trotz intensivster Suche nicht zu Gesicht, und wenn doch dann zumeist nur einen sanften Hauch von ihr, ein kurzes Vorbeihuschen, den leichten Wind ihrer blonden Haare, wenn sie sich vom einen Gast verabschiedete, ihren Lohn für die verbrachte Zeit entgegennahm, um sofort mit einem neuen Glücklichen in trauter Zweisamkeit in die oberen Gemächer zu verschwinden.

Escort-Girls

Trotz, oder gerade wegen ihrer Dauergebuchtheit wurde sie von Minute zu Minute interessanter für mich und ich wollte alles daransetzen, sie zumindest kennen zu lernen und zu versuchen, sie an der Treppe, die von den zweckgerichteten Zimmern der oberen Etagen des Clubs nach unten führt, dem Stairway to Heaven, auf dem die Mädchen mit ihren Gästen direkt ins Paradies der Lüste und Fantasien entschweben, abzupassen. Es waren ausnahmslos klasse Escort-Girls. Ein rendevous mit Ihnen ist wirklich eine ganz besondere Erfahrung Es dauerte nicht lange, bis ich das Zuschlagen einer Tür hörte, das Lachen zweier Stimmen, deren Besitzer in diesem Augenblick von einer lustvollen Reise ins Land der Sinne zurückkehren in unsere Welt, um sich wieder dem bunten Treiben der unteren Etage anzuschließen. Escort-Girls sind junge Escort-ladies, perfekt für ein privates Rendevous Es war tatsächlich das neue Clubmädchen, das mit seinem Gast die Treppe nach unten schwebte, der Schreck, als ich ihr endlich Auge in Auge gegenüberstand, schien nicht nur mir wie ein Blitz in die Glieder zu fahren, auch ihr stand die Überraschung sichtlich ins Gesicht geschrieben.. Niemand anderes als Ronja, der das Lächeln vom einen auf den anderen Augenblick auf ihren Lippen zu einer dicken Eisschicht gefroren zu sein schien, stand mit weit geöffneten Lippen vor mit. Ich weiß nicht, wie lange wir beide, wie zur Salzsäule erstarrt, voreinander standen, wie lange keiner von uns beiden wie vom Donner gerührt, zu keinem Wort, zu keiner Regung fähig war. Escort-Girls sind junge authentische Mädels, sind sethen für ein Rendevous der besonderen Art Es war Ronja, die als erste von uns, zumindest ansatzweise, ihre Fassung zurückgewann.. “Herr Frenzen?”, stammelte sie mehr mit von Schreck und Überraschung weit aufgerissenen Augen, als dass sie zu einem ganzen, verständlichen Satz fähig war, schien aber, je länger wir uns gegenüber standen. immer mehr ihre Souveränität zurück zu gewinnen, während ich noch immer mit der Überraschung, die tief in mein Gefühlsleben gekrochen war, zu kämpfen hatte.

Premium City-Escort seit 1991

“Ich weiß doch, dass du scharf auf mich bist”, ihre Stimme, die ihr angstvolles Zittern vollkommen verloren hatte und der rauchigen Professionalität, die man in solch einem Club erwartet, gewichen war, grub sich in meinen Gehörgang, um sich von dort seinen direkten Weg in mein Lustzentrum zu suchen, “jetzt hast du die Gelegenheit”.

City-Escort

Ich war erschrocken über Ronjas Offenheit, mehr erschrocken aber war ich über die leicht erkennbare Reaktion tief in meinem Innersten, die ihre einladenden Worte begeleitete. Krampfhaft versuchte ich mir in Erinnerung zu holen, dass hier eine Schülerin, noch dazu aus meiner Klasse, selbst, wenn sie volljährig ist, vor mir steht; ich versuchte, nicht dem einladenden Reiz ihres Parfümduftes, der mich um den Verstand zu bringen begann, zu verfallen, nicht der Schönheit ihres Körpers, der, abgesehen von einem knappen Handtuch, einladend und auffordernd seine ganz eigene Erotik vor mir ausbreitete. City-Escort versteht sich im Schwerpunkt auf diese Stadt bezogen. Sucht man ein privates Rendevous ist man hier goldrichtig Ronja schien zu spüren, dass sie mich an der Angel hatte, ihr heißer Atem streifte herausfordernd meine Wange als wir uns so nah kamen, wie sich Lehrer und Schülerin eigentlich nie kommen dürften, ohne einen lautstarken und schallenden Skandal zu provozieren, der, einmal öffentlich geworden, die Schlagzeilen der Gazetten unseres kleinen Ortes länger beherrschen würde als die Clinton/Lewinski-Affäre. City-Escort hat diese Thema auch ausführlich behandelt

elegant & diskret

Der Finger, mit dem Ronja auffordernd und provokant über meine Wange strich, ehe er tief in meinem Mund versank, brannte wie eine Feuerspur auf meiner Haut. “Jederzeit” fügte sie mit einem Augaufschlag hinzu, der selbst eine leblosen Stein zu einem potenzstarrenden Hengst verwandeln könnte, ehe sie mit einem provokanten Powackeln hinwegschwebte, um sich dem nächsten wartenden Gast zu widmen. Verwirrt ließ Ronja mich zurück, nur der sich langsam verflüchtigende Hauch ihres Parfüms hing noch in der Luft und zeugte von unserem vollkommen unerwarteten Zusammentreffen, das mir immer noch vorkam wie ein unerwarteter nächtlicher Traum. Zum ersten Mal hatte ich meine Schülerin nackt gesehen, nur das knappe Handtuch, das sie kokett um ihre Hüften geschlungen hatte, verbarg ihre vollkommene Blöße und verhinderte, dass ich zum willenlosen Opfer des totalen Wahnsinns, der mich fest in seinem Griff hatte, wurde. Es war wirklich alles total elegant & diskret, wie man es von einem privaten Rendevous erwartet Es war das erste Mal, dass ich dermaßen nachdenklich und verwirrt in eine der schweren, ledernen Couchgarnituren meines Clubs sank, das Werben der anderen Mädchen, die mich zu einem Zimmergang überreden wollten, wirkungslos an mir abprallten und meine Träume zu Phantasien wurden, die mir so real erschienen,. dass ich mich fühlte, als sei ich mitten in einem erregenden, vollkommen surrealen Film. “Na komm schon”, es war Ronjas Stimme, die mich aus meinen Träumen riss und die sich, nachdem sie gerade mit einem anderen Gast gerade aus einem der Zimmer zurückkam, mit demselben Lächeln, das mir schon zuvor nahezu den Verstand geraubt hatte, neben mich setzte. “willst du hier versauern und nur von dem träumen, was du oben mit mir erleben kannst?” Ein Blitz schien gnadenlos mit seiner geballten Kraft in mich einzufahren, als ich ihre Finger spürte, die sich ihren Weg unter mein Handtuch bahnten, wo sie von meiner prallen Verhärtung schon sehnsüchtig erwartet wurden. Ihre dezent geschminkten Lippen schimmerten in einladendem Glanz, der allgegenwärtige, verführerische Duft ihres Parfüms lud mich geradezu ein, ihn mit meiner Nase aufzusaugen, ihn zu genießen, bis er wieder meine Geruchsnerven verlässt und nur noch zu einem leichten Hauch der Vergangenheit und des Vergessens wird.

Stil & Klasse

Wie gelähmt saß ich neben meiner Schülerin, sah zu, wie sich ihre Lippen meinem Mund immer auffordernder näherten, spürte, die heftige Detonation der ersten sanften, aber eindeutigen Berührung. Ronjas nackte Brüste schmiegten sich an meinen Körper, ich spürte, wie ihre Knospen begannen, sich erregt aufzustellen, als sich unsere Körper zu einem einzigen, großen, lustvoll bebenden Knoten zueinander fügten. Alles hatte wirklich Stil & Klasse. Das wort RENDEVOUS trifft hier wirklich zu. Ich vertrieb meine Gedanken, das Wissen, dass ich gerade drauf und dran war, mit meiner Schülerin intim zu werden, schließlich ging Ronja hier im Club ihrer Arbeit nach und ich war nichts anderes als Gast in dem Etablissement; Lehrer und Schülerin würden wir erst morgen wieder sein, uns nur wissend zulächeln, ehe wir wieder, das Geschehene verdrängend, zur Tagesordnung übergehen Stil & Klasse sind im Paysex unverzischtbare Element. Ein Rendevous wird dadurch ausgezeichnet. Willig ließ ich zu, dass Ronja endgültig die Initiative ergriff, mich auffordernd bei der Hand nahm und hinter sich in die oberen Räume, in denen ich schon viele wundervolle Erlebnisse mit den Mädchen des Clubs hatte, zog.

Business & Private-Time

Ich wagte kaum, Ronja, als sich die Tür des Zimmers, in das sie mich bugsierte, hinter uns geschlossen hatte, zuzusehen, wie sie mit geübter Geste den Knoten ihres Hanstuches löste, fühlte mich leicht gehemmt, zugleich aber freudig erregt, angesichts der Aussicht, in nur wenigen Minuten meinen größten, lange Zeit verborgenen Wunsch erfüllt zu bekommen und die Liebeskünste meiner Schülerin, deren Anblick ich während unserer gemeinsamen Unterrichtsstunden nur mehr oder weniger verhüllt genießen durfte, zu erleben.

Private-Time

Wieder war es Ronja, die die Initiative ergriff und mich von dem hinderlichen Handtuch, das schon lange nicht mehr in der Lage war, meine mächtige Erektion auch nur ansatzweise zu verbergen, zu befreien und mich mit sanftem, aber bestimmten Druck auf das wartende Rundbett schob.